GITARRENACHT SPEZIAL

am 16. September 2017 um 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf an den bekannten Stellen und unter info@fingerstyle-masters.de

Fingerstyle-Masters zum sechsten Mal in Schwerte

 

„Just give me bread and water, put a guitar in my hand“ – dieser alte Refrain von Albert Hammond könnte auch das Lebensmotto der Fingerstyle-Gitarristen sein, die am 16. September um 19:30 Uhr (diesmal an einem Samstag) im Paul-Gerhardt-Haus ihr Comeback nach Schwerte feiern werden.

 

Michael Fix, Andrea Valeri und Adam Rafferty, die ihr Publikum im Paul-Gerhardt-Haus im Rahmen der bisherigen fünf Internationalen Gitarrennächte begeistert haben, kommen für einen gemeinsamen Abend nach Schwerte. Damit sind drei Künstler – wechselnd allein und zusammen spielend – zu erleben, die „ihrem“ Schwerter Publikum unvergessliche Stunden bereitet haben und die über ihr Weltklasse-Spiel hinaus wegen ihrer Entertainer-Qualitäten gezeigt haben, wie kurzweilig und vielfältig ein Abend gestaltet werden kann, bei dem es eigentlich nur um ein Instrument geht – die Gitarre. Dass bereits einer von ihnen ausreicht, einen kurzweiligen und unter die Haut gehenden Abend zu bestreiten, haben Michael Fix und Andrea Valeri bei Solo-Konzerten in Schwerte bereits unter Beweis gestellt – Adam Rafferty steht den beiden da in nichts nach.

 

Dr. Wolfgang Nockelmann, der zusammen mit dem Dortmunder Fingerstyle-Spezialisten Stefan Mönkemeyer die erste Gitarrennacht 2010 veranstaltet hat, ist mehr als erfreut nicht nur wegen der Resonanz, die dieses Format mit seiner wechselnden, immer auf höchstem Niveau stattfindenden Besetzung beim Publikum gefunden hat – zahlreiche Gäste nehmen hunderte von Kilometern Anfahrt in Kauf, um die Nacht der Gitarren in der Ruhrstadt zu erleben. Ausverkauft war bisher jede der Veranstaltungen.  Ebenso hat die Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Fingerstyle Masters“ aber ihren festen Platz in der weltweiten Künstlerszene gefunden – „mit den Anfragen und Angeboten, die uns erreichen, könnten wir die nächsten 5 bis 10 Jahre locker mit weiteren Konzerten auf Top-Niveau füllen und keines davon wäre auch nur annähernd wie das andere“, so Nockelmann.

 

Für den 16.9. dürfen die Besucher wieder ein breites Spektrum von Klassik bis Rock erwarten – und das in Versionen, die jeden Musikfan begeistern. Bei entsprechender Stimmung steht zu erwarten, dass Adam Rafferty wieder seinen „Moonwalk“ zum Besten geben wird – der Applaus von seinem letzten Auftritt in Schwerte liegt im sicherlich noch in den Ohren. Alle drei Künstler haben Schwerte zu ihrem Lieblings-Spielort erklärt; dementsprechend werden sie auch diesmal „alles geben“.

 

Karten sind im Vorverkauf für 16.50 Euro (Jugendliche bis 18 Jahre zu 12 Euro) bei Bücher Bachmann, in der Rohrmeisterei sowie im Büro der Evangelischen Kirchengemeinde erhältlich. Der Reinerlös fließt wiederum in die Jugendarbeit der Ev. Kirchengemeinde. Beginn ist um 19:30 Uhr; Einlass ab 18:30 Uhr (mit Bewirtung vor dem Konzert und in der Pause – als „Special“ wird es diesmal neben dem sonst üblichen Angebot Zwiebelkuchen und Federweißen geben). Weitere Informationen unter www.fingerstyle-masters.de.

MICHAEL FIX

Australien

ANDREA VALERI

Italien

Adam Rafferty

USA

ANDREA VALERI

Am 31. Mai 2017 um 19.30 UHR

Am 31. Mai 2017 gibt ab 19:30 Uhr der international renommierte italienische Fingerstyle-Gitarrist ein Gastspiel in der Evangelischen Kirche zu Villigst (Villigster Straße 43). Andrea Valeri war bereits einer der Publikumslieblinge der bisher unter dem Titel „Fingerstyle Masters“ durchgeführten fünf internationalen Gitarrennächte im Paul-Gerhardt-Haus. Seine grandiose Fingerfertigkeit, die Vielfalt der von ihm präsentierten Musik, sein Entertainertalent und die damit einhergehenden parodistischen Fähigkeiten (man wird sich wieder auf Angelo Branduardi freuen dürfen!) haben dafür gesorgt, dass er sein Publikum zu Begeisterungsstürmen hingerissen hat. Umso erfreulicher ist es, dass es gelungen ist, ihn für ein Solokonzert in der Evangelischen Kirche in Villigst zu verpflichten, wo er für einen stimmungsvollen, kurzweiligen Abend sorgen wird.

 

Karten sind nach der Osterzeit im Gemeindebüro (Große Marktstraße 2) und bei Bücher Bachmann zu den üblichen Öffnungszeiten zu erwerben sowie an der Abendkasse (13,50 Euro pro Karte, für Schüler bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres 10,00 Euro).

 

Der Erlös des Konzerts fließt an den Förderverein für das Evangelische Gemeindehaus Villigst e.V.

5. Gitarrennacht 2016 mit internationalen Stars

Vier Meister der Akustischen Gitarre kommen zur 5. internationalen Gitarrennacht nach Schwerte

Am Freitag, 30.09. 2016 findet bereits zum 5. Mal die Internationale Gitarrennacht, Fingerstyle-Masters im Paul-Gerhardt-Haus in Schwerte statt. Das Konzert beginnt um 19.30. Folgenden Künstler von internationalem Rang und Namen werden mitwirken:

Michael Fix (Australien),
Er gilt als erfolgreichster Schüler seines berühmten Landsmannes Tommy Emanuel. In seinem persönlichen, unverwechselbaren Crossover-Stil interpretiert er sowohl Blues- und Rock, Swing und Ragtime als auch Meisterwerke der Klassischen Musik. Seit vielen Jahren tourt er erfolgreich durch Japan, Europa, Australien und die USA.

 

Pierre Bensusan (Frankreich)

Der gebürtige Algerier, der schon als 18jähriger Debütant den Grand Prix du Disque beim renommierten Jazz-Festival in Montreux gewann, weiß nunmehr seit mehreren Jahrzehnten sein Publikum mit einem virtuosen und eingängigen Mix aus Jazz, Folk und Worldmusic zu begeistern. Die Los Angeles Times würdigte ihn als "einen der weltweit einzigartigen und brillanten Veteranen in der Szene der Akustikgitarristen".

 

Carlos Dorado (Argentinien)

Auch dieser Künstler steht für einen ganz persönlichen Stil, wobei die musikalischen Wurzeln seiner Südamerikanischen Heimat eine Zentrale Rolle spielen. Seine Kompositionen sind von großer lyrischer Schönheit und Eigenständigkeit geprägt. Gemeinsam mit seinem Sohn am Vibraphon wird er sein neuestes Programm "New Colors from Argentina" präsentieren.

 

Buck Wolters (Deutschland)

Der gebürtige Dortmunder Gitarrist ist ein Meister der Vielseitigkeit. Er studierte Klassische Gitarre an der Musikhochschule Westfalen/Lippe, sowie Jazzgitarre und Komposition an der Amsterdamer Hochschule der Künste. Mit Auszügen aus seinem neuesten Album "Still my Guitar", mit Rock- und Popklassikern der 1960er und 70er Jahre, wird er den Abend musikalisch eröffnen und im weiteren Verlauf moderierend durch das Programm führen.

 

Jam-Session

Nach dem im ersten Teil des Abends jeder Künstler einen ca. 30-minütigen Soloauftritt hatte, wird dann im zweiten Teil in unterschiedlichen Formation, vom Duo bis zum Quintett gejammt. Man darf gespannt sein, was die Meister ihres Fachs dann spontan gemeinsam auf die Bühne bringen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Nockelmann